Stellen bei der Gemeinschaft in Kehna


Offene Stellen

Aktuell sind bei der Gemeinschaft in Kehna die folgenden Stellen zu besetzen:

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienst (Vollzeit)

Über uns: Die Gemeinschaft in Kehna ist eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft für Menschen mit und ohne geistige Behinderung. Kehna liegt zwischen den Universitätsstädten Marburg und Gießen und steht in seiner Gesamtheit unter Denkmalschutz. Zur Gemeinschaft gehören drei alte Fachwerkhöfe, welche in den letzten Jahren liebevoll umgebaut wurden. Momentan leben drei Hausgemeinschaften mit je 7-10 Bewohnern und deren Betreuer (mit Familie) in den verschiedenen Häusern. Zusätzlich, zu den festangestellten Mitarbeitern, arbeiten meist insgesamt 11 Freiwillige (Auslandsfreiwillige, FSJ, BFDs) bzw. Auszubildende mit.

Dein Einsatzgebiet: Ökologisches Bauen. Während der handwerklichen Arbeit unterstützen wir die betreuten Mitarbeiter*innen, wo sie Hilfe benötigen.
Unsere Idee ist vor allem, gemeinsam tätig zu sein, „auf Augenhöhe“ mit den Bewohnern von Kehna und der Spaß bei der Arbeit soll dabei auch nicht zu kurz kommen.

Wir bieten Dir: Einen vertieften Einblick in eine bunte und humorvolle anthroposophische Lebens- und Arbeitsgemeinschaft, persönliche und fachliche Weiterentwicklung, naturnahes Arbeiten in einem liebevoll und ästhetisch gestalteten Umfeld, viele interne und externe Fortbildungsangebote (individuell und als Gemeinschaft) und natürlich den besten Kaffee weit und breit. Eine Unterkunft ist – bei Bedarf – vorhanden.

Was wir uns wünschen: Interesse an den Menschen und Lust, etwas Neues zu lernen. Führerschein wäre gut, ist aber kein Ausschlusskriterium und kann eventuell in der Zeit auch gemacht werden.

Wann geht´s los: ab sofort

Interesse? Dann bewirb dich, gerne auch per Mail, bei

Gemeinschaft in Kehna
Kenenstraße 6
35096 Weimar-Kehna
0 64 21 – 97 44 -91
info@in-kehna.de



Freiwillige-Werbung


Weitere Informationen zum Leben und Arbeiten in der Gemeinschaft in Kehna:
Das Dorf | Leben und arbeiten | Das Konzept | Der Freundeskreis | Presseberichte